FDP Baselland gratuliert Nicole Nüssli in Allschwil

FDP Baselland gratuliert Nicole Nüssli in Allschwil

In den drei Gemeinden mit Kampfwahlen – Aesch, Allschwil und Binningen – gingen die freisinnigen Kandidierenden zweimal als Sieger für die Gemeindepräsidien hervor.

In Allschwil setzte sich FDP Gemeindepräsidentin Nicole Nüssli mit 2989 Stimmen klar gegen Gemeinderat Christoph Morat (SP) durch, der 1696 Stimmen erzielte. Damit setzen die Allschwiler auf die langjährige Erfahrung und konstante Arbeit von Nicole Nüssli in der Allschwiler Exekutive. Seit 2000 ist sie Gemeinderätin, von 2004 bis 2013 Vizepräsidentin und seit 2013 Gemeindepräsidentin in Allschwil. Zusammen mit dem Gemeinderat hat sie in den letzten Jahren unter anderem die Gemeindeverwaltung reorganisiert und die Dienstleistungsausrichtung gestärkt. Zudem hat sie sich für den Aufbau eines einheitlichen Prozess- und Projektmanagements eingesetzt.

Saskia Schenker zeigte sich am Wahlsonntag zufrieden über die Resultate: «Das starke Engagement der Freisinnigen in der kommunalen Politik wurde in den Präsidiumswahlen honoriert. Von Herzen gratuliere ich Nicole Nüssli und Mike Keller zu ihrer Wiederwahl ins Gemeindepräsidium. In beiden Gemeinden waren die Herausforderungen für unsere Kandidierenden sehr gross. Es ist natürlich sehr schade, dass es in Aesch nicht geklappt hat.» Und weiter: «Im Namen der Kantonalpartei möchte mich ganz herzlich bedanken für das grosse Engagement. Ich wünsche allen Freisinnigen, die dieses Jahr in die kommunale Exekutive oder Legislative gewählt wurden, viel Freude und Erfolg bei dieser wichtigen politischen Arbeit, die sie für die Gemeinschaft leisten.»

Auszug aus der Medienmitteilung der FDP Baselland vom 28. Juni 2020

 Gemeindepräsidien in 14…